SCHLIESSEN

Auf einen Blick

Suche

Reinigungsmittel und Hygienebedarf

Beim Reinigen werden zahlreiche Produkte verbraucht, die nach ökofairen Standards eingekauft werden können: Reinigungsmittel, Hygiene-Papiere, Handtücher, Waschmittel, Geschirrspülmittel, Desinfektionsmittel, Kosmetikprodukte und vieles mehr.

Einige Inhaltsstoffe können selbst in Kläranlagen nicht abgebaut werden, sie lagern sich in Gewässern ab und schädigen dort lebende Organismen. Sie stellen auch für die Mitarbeitenden eine ernste Gesundheitsgefahr dar. Viele Inhaltsstoffe verursachen Allergien, sie sind ätzend und können die Atemwege schädigen. Bei der Ausschreibung für Dienstleister im Reinigungsbereich ist darauf zu achten, dass Umwelt- und Sozialstandards in die Verträge aufgenommen werden.

 

 

Maßnahmen

• Reinigungsmittel sind mit dem NCP-Siegel, dem ecocert-Siegel, dem EU-Umweltzeichen oder dem Blauen Engel ausgezeichnet. Das heißt: Sie enthalten keine gesundheitsschädlichen oder umweltgefährdenden Inhaltsstoffe, wie synthetische Farbund Duftstoffe, Konservierungsstoffe, Mikroplastik, Paraffine, Silikone u. ä.

• Reinigungsmittel werden nach Möglichkeit in Großgebinden gekauft und in Nachfüllpackungen umgefüllt.

• Hygieneprodukte wie Toilettenpapier, Papierhandtücher oder -taschentücher tragen das Umweltzeichen Blauer Engel.

• Windeln und Inkontinenzeinlagen tragen das Umweltzeichen Blauer Engel.

• Handseife und andere Kosmetikprodukte werden als zertifizierte Naturkosmetik gewählt mit den Siegeln von BDHI, Cosmos, NATRUE oder ECOCERT.

• Staubsauger tragen das Umweltzeichen Blauer Engel.